PRANAYAMA


„Prana” bedeutet “Lebensenergie” und Yama ist “Anhaltung” oder “Erweiterung” somit bedeutet Pranayama die “Anhaltung oder Erweiterung der Lebensenergie“. Es handelt es sich um Atemübungen zur Energielenkung. Sie lösen Blockaden in den Energiebahnen im Körper, damit die Energie wieder frei fließen kann. Der Geist wird offener und man beginnt das Leben bewusster und freudiger wahrzunehmen.

 

 

Die Übungen bestehen aus bewusster Atmungsregulierung. Dabei werden gezielt die Länge der Einatmung und Ausatmung und durch welches Nasenloch geatmet wird, gesteuert.

 

Einstieg ins Pranayama

 

Du erlernst die klassischen Vorbereitungsübungen (Uddiyana, Agnisara, Kapalabhati, etc.), die Grundvoraussetzungen für die Pranayamapraxis und einige Pranayamatechniken (Nadi Shodana, Sitali und Ujjai Pranayama) kennen.

 

Ich empfehle über einen Zeitraum von einem Monat 2 bis 4 Termine. Damit du nach diesem Monat alle Techniken eigenständig zuhause üben kannst.

Wir besprechen am Ende, wie eine individuelle Praxis in den Alltag integriert werden kann.

 

Der Unterricht wird gemäß der Lehre des Kaivalyadhama Yoga Research Institutes in Lonavla, Indien geführt, mit dessen Vorsitzenden, Sri O.P.Tiwari, Inke in den letzten Jahren Pranayama studiert hat und auch weiterhin laufend mit ihm lernt und praktiziert.

 

 

Termine nach Vereinbarung

Kosten: 80€ / 60 min

Lehrerin: Inke

Anmelden